Archiv | Scam Akte Schreiber Sa Jun 09 2012 RSS feed for this section

Olaf Sauerbrei (Moneypay Europe Abzocke) endlich auf der Anklagebank vor einem Münchner Landgericht

16 Feb
Olaf Sauerbrei auf der Anklagebank

Diese News ist für viele Geschädigten der Moneypay Abzocke wohl eine absolute Sensation und lässt auch hoffen dass man auch Sven Schwalbe und Co bald habhaft werden kann. Die Verbindungen reichen weit und die meisten der beteiligten Abzocker haben aus dem vermeintlich sicheren Thailand heraus, seit Jahren weiter eine Abzocke nach der anderen getätigt. Daher haben die Protagonisten auch den Ruf der Thailand Connection weg. So gehört auch ein Michael Manns und Werner B. Schreiber, die immer noch aus Thailand heraus aktiv sind, dazu. Es gibt auch Deutsche Helfer wie der Internetdienstleister ISP Korte und auch Verbindungen zu Klaus Schädler, der aktuell ja Investments über die Realproject24 und Club24Advantage in Thailand anbietet. Wie weit verzweigt dieser Abzocker Clan um Sauerbrei und Schwalbe angewachsen ist, kann man nur erahnen, aber es gibt jede Menge an Hinweise, wenn man genauer hinsieht!

Auch darf man diese Betrüger nicht vergessen:

SSIC: Beteiligte Personen
* Michael Manns (Chiang Mai, TH)
* Michael Prautsch (Chiang Mai, TH)
* Werner Schreiber (Chon Buri, TH)
* Klaus Rode (Chon Buri, TH)

http://sattahip.wordpress.com/2009/02/04/ssic-beteiligte-personen/

Das Internet ist voll mit Dokumentationen über die Abzocker Tätigkeiten, dieser seit Jahren agierenden Thailand Connection (SSCI Club) rund um Moneypay Europe und Olaf Sauerbrei. Es wird jetzt wohl einigen der Arsch mächtig gewaltig auf Grundeis gehen und auch wenn es länger dauert, man sieht es ja jetzt mit Olaf Sauerbrei, abgerechnet wird zum Schluss und das vor einem deutschen Gericht, wo es dann heißt: Im Namen des Volkes …….

Laut News wird das Urteil Anfang März erwartet, wir dürfen gespannt sein wie es ausfallen wird und ob Olaf Sauerbrei noch zwitschert um sein Strafmaß zu verringern!

Nachfolgend die aktuellen Schlagzeilen über Olaf Sauerbrei und am Ende noch jede Menge Links über die fast unvorstellbaren Tätigkeiten dieser Abzockerbrut:

Internetbetrug mit Phantasie-Währung

Zockte dieser Ex-Kurier 1,6 Millionen in „Jodi“ ab?

  • Von V. REICHARDT

München – Sie lockten mit lukrativen Renditen, versprachen sichere Anlagen. Allerdings in einer Währung, die es gar nicht gibt!

9.30 Uhr, Saal B266: Prozessauftakt gegen Olaf S. (56) gestern vor dem Münchner Landgericht.

Der Vorwurf der Staatsanwaltschaft: gemeinschaftlicher Betrug in 47 Fällen! 

Gemeinsam mit Geschäftsführer Sven S. soll der Angeklagte über die Bezahlsystem-Website „moneypay-europe.com” und die Phantasiewährung „Jodi” von Oktober 2006 bis Februar 2008 rund 1,6 Millionen Euro ergaune

Ihre Masche: Gutgläubige Anleger zahlten über die Internetseite Euro-Beträge auf verschiedene Konten ein, die ihnen in „Jodi” gutgeschrieben wurden.

Durch Investitionen sollten die Anleger dafür Zinsen von bis zu 0,99 Prozent am Tag erhalten. Ausschüttungen erfolgten nur dann, wenn wieder neue Geldgeber einzahlten.
Laut Anklage übernahm Olaf S. dabei die Nutzerkontoverwaltung, IT-Support sowie die Anlegerberatung.

Für seine Dienste soll der frühere Kurier-Fahrer monatlich bis zu 70 000 Euro erhalten haben.

Über eine entsprechende Qualifikation für Anlagegeschäfte verfügte er nicht, eine Lehre als Großhandelskaufmann hatte er als Jugendlicher abgebrochen.

Teilnahmslos vernahm der sechsfache Vater, der seit 1999 in Thailand lebt, die Verlesung der Anklageschrift. „Mein Leben ist kaputt”, sagte er zum Prozessbeginn. Auf einem Konto in Thailand besitzt er laut eigenen Aussagen aber noch 2,5 bis 3 Millionen Baht (rund 68 000 Euro). Fraglich, wieviel das in „Jodi“ ergeben würde.

Das Urteil soll am 6. März fallen. Von seinem Kompagnon Sven S. fehlt noch immer jede Spur!

http://www.bild.de/regional/muenchen/internetbetrug/internetbetrug-mit-phantasie-waehrung-zockte-dieser-ex-kurier-millionen-in-jodi-ab-34687008.bild.html

Millionenbetrug mit Fantasiewährung 

Seit Freitag steht ein mutmaßlicher Betrüger vor dem Münchner Landgericht. Er soll Anleger mit einem Trick um 1,6 Millionen Euro geprellt haben.

München. Mit einem ungewöhnlichen Trick sind Anleger von den Verantwortlichen einer Internetseite um 1,6 Millionen Euro geprellt worden. Bei dem Geschäft wurden Kapitalanlagen in Euro in die Fantasiewährung Jodi umgebucht und angeblich täglich mit bis zu knapp einem Prozent verzinst. Seit Freitag steht einer der mutmaßlichen Betrüger vor dem Münchner Landgericht. Er will zunächst selber erfolgreich investiert und sich dann als Kontenverwalter und Kundenberater engagiert haben.

Auf den „Jodi“-Trick sollen 2006 bis 2008 Dutzende von Geldgebern hereingefallen sein, sie verloren mehr als eineinhalb Millionen Euro. Der Angeklagte hatte an der Internetseite moneypay-europe.com mitgearbeitet. Vorgegaukelt wurden den Anlegern dort Beteiligungen auf dem internationalen Finanzmarkt. Laut Anklage erfolgten Ausschüttungen an Anleger, wenn überhaupt, nur aus den Einzahlungen weiterer Geldgeber. Den Kunden wurden bis zu 0,99 Prozent Zinsen pro Tag versprochen.

Der Angeklagte soll für seine Dienste monatlich mit 50 000 bis 70 000 Euro entlohnt worden sein. Gegen ihn wird voraussichtlich an sechs Tagen verhandelt. Der 56-Jährige mit Wohnsitz in Thailand hat nach seiner Darstellung selbst Geld angelegt und „irgendwann eine Auszahlung bekommen“. Der zum dritten Mal verheiratete Vater von vier Kindern warb später gegen Provision neue Geldgeber.

Schließlich soll ihn der Betreiber angerufen und nach Deutschland eingeladen haben. Dort ließ sich der Angeklagte zur Mitarbeit an der Internetseite gewinnen. Das Geschäft ging weiter, als bereits Ermittlungen liefen und Büros durchsucht wurden. Laut Anklage gab es keinerlei Anlagen zur Erwirtschaftung von Gewinnen. Das Geld sollen der Betreiber und sein Verwalter verbraucht haben. Was aus dem Betreiber geworden ist, ist unbekannt. (dpa)

 http://www.mittelbayerische.de/nachrichten/oberpfalz-bayern/bayern-oberpfalz/artikel/millionenbetrug-mit-fantasiewaehrung/1018703/millionenbetrug-mit-fantasiewaehrung.html

Hier noch einige Artikel auf Cafe4eck die mit Olaf Sauerbrei (Thailand Connection) im Zusammenhang stehen:

http://cafe4eck.blogspot.com/search?q=+moneypay+europe

http://cafe4eck.blogspot.com/search?q=+Michael+Manns

http://cafe4eck.blogspot.com/2013/07/pattaya-online-club-to-z-service-coltd.html

Externe Links zu der Thailand Connection:

https://daf1archiv.wordpress.com/tag/michael-manns/

https://chiangmaikarussell.wordpress.com/2012/05/12/richtigstellung-zu-michael-manns-aus-chiang-mai/
Quelle http://cafe4eck.blogspot.com/2014/02/olaf-sauerbrei-moneypay-europe-abzocke.html

Advertisements

Scam Akte Werner B. Schreiber aus Chiang Mai

24 Aug

Über den Finanzinvestment Betrüger Werner B. Schreiber aus Chiang Mai alias Easyforex, Gutverdienen, Somyo, Somyot und Money-Maker gibt es einiges zu berichten, was wir hier mal gebündelt festhalten wollen, damit der Partner – Betrüger von Michael Manns nicht mehr allzu sehr die Gelegenheit hat, weitere Opfer zu finden. Werner Schreiber ist auch mit der SSCI Thailand Connection von Anfang an verbunden gewesen und nicht nur ein kleiner Helfershelfer, nein – ganz im Gegenteil ist er neben Manns der zweite aktive Verbrecher im Michael Manns Scam-Netzwerk, der seit Jahren im Netz anonyme Betrugsprojekte vermarktet und auch dafür wirbt. Aktiv im Internet unterwegs seit ca. 2002, aktuell Partner von Siam-fx.com

2009 wurde schon massiv gewarnt vor dieser Betrügerbande, auch Werner B. Schreiber war dort schon aktiv in alle Manns – Betrügereien involviert. Nachzulesen auf

http://thaiconnection.wordpress.com/

Aktuelle Aktivität für Siam-fx.com:

Das Werner Schreiber Interview auf whohub.com:

„Werner Schreiber [easyforex]FINANZEN

Gibt es einen Link oder eine Website bzw. Social Network, wo wir etwas über Sie oder Ihre Firma erfahren können?
Ja, eine Webseite gibt es und wir sind in allen gaengigen Social Networks vetreten. Die URL zu unserer Webseite ist…

http://siam-fx.com/

Wir wuerden uns freuen Sie bei uns begruessen zu duerfen!

Was schätzen Ihre Kunden an Ihren Dienstleistungen am meisten?
Kompetenz,Zuverlaessigkeit und Stetigkeit und den abgestimmten Service aus einer Hand

Ist es wichtig, Ihrer Kundenbeziehung einen persönlichen Aspekt abzuverlangen?
In jedem Falle,ja.
Jeder Kunde hat seine individuellen Vorstellungen und Wuensche. Die gilt es zu beruecksichtigen und in einem ganz persoenlichen Kontakt zu ergruenden und zu analysieren, um ein massgeschneidertes Angebot erstellen zu koennen.

Welche Fehler begehen Privatleute meistens, wenn sie investieren wollen?
Es wird zu kurzfristig gedacht, es werden Gelder investiert, die man eigentlich zum Leben benoetigt,somit erhoeht sich der eigene Erfolgsdruck und eine falsche Erwartungshaltung.

Es gibt Menschen, die vorzugsweise in Dinge investieren, die man „anfassen“ kann, z.B. Häuser, Kunst, Gold, etc. Ist das eine schlechte Idee?
Keinesfalls eine schlechte Idee. Die Maxime, dass Sachwerte stets Geldwerte schlagen, gilt auch heute noch.

In Gold koennen Sie auch auf unserer Seite investieren…
http://siam-fx.com/german.goldtrader.html“

http://www.whohub.com/easyforex

„SiamFx – bietet Ihnen eine Dienstleistung, im Bereich gemanagter Forexkonten mit Expert Advisorn, mit kompetenten Service aus einer Hand.Geboten werden Beratung und Support per Email,Telefon oder Skype,Einrichtung und Installation aller notwendigen Handelssysteme, komplette
Wartung und technischer Support ohne Aufpreis,Versendung regelmaessiger News bei Updates und anderweitigen Informationen.

Die Dienstleistung wird aktuell in den Sprachen englisch,thai und deutsch angeboten.

Da SiamFX von angeschlossenen Brokern und Lizenzgebern sein Geld erhaelt, ist die angebotene Dienstleistung kostenfrei.

Website URL: http://siam-fx.com
Kontakt Details

Addresse
7 Moo 5
Stadt
Chiang Mai
Bundesland
Chiang Mai
Postleizahl
50180
Land
Thailand
Telefon
0066895619219
Mobile
0066895619219″

http://imaweb.de/component/k2/itemlist/user/1007-wernerschreiber.feed

„Ich moechte hier nur kurz http://siam-fx.com/ empfehlen. Schaut euch alles an,wen es interessiert und bei Fragen einfach das Kontaktformular nutzten oder mich ueber Skype (wernerschreiber) kontaktieren.“

http://www.wer-investiert-wo.de/klassische-geldanlage/devisenmarkt-forexhandel/p1868-wer-hat-erfahrung-mit-automatischen-handelssystemen/#post1868

Hier wird auf Twitter von Werner Schreiber für viele Scam Projekte geworben:

https://twitter.com/#!/gutverdienen

Hier mal einige Fotos und die Daten die man so im Internet finden kann.

Werner Schreiber

Größe: 169
Gewicht: 70
Haarfarbe: dunkelblond
Augenfarbe: blaugrau

Geburtsland: Deutschland – Berlin

Geburtstag: 17. 03. 1953

Beruf in Berlin laut eigenen Angaben, Leitender Angestellter

Skype: wernerschreiber
ICQ : 113003465

natawut@web.de
natawut2001@yahoo.de
onkeltomshuette@ymail.com

Aktuelle Mail:

Email: gutverdienen@gmail.com

Aktuelle Telefon Nr.

Phone: 0066895619219

Folgende Aktivitäten die im Internet zu finden sind:

„Schon gehört: Einführungsaktion für den Forexrobot Leo Trader Pro !?
Additional DetailsAb sofort ist diese unglaublich erfolgreiche Forexsoftware auch auf unserem Portal erhältlich. Seit Start im August 2010 konnten über 100 % Profit pro Monat erzielt werden. Diese Resultate sind auch live verifizierbar.

Für nur 149,- USD bekommen Sie bei uns :

– Leo Trader Pro Lizenz auf Ihren Namen
– Einrichtung und Setup der Technik auf einem VPS
– Brokerkonto bei der Fibo Group Austria
– Kostenübernahme für den VPS im ersten Monat
– ab dem 2. Monat 35,- $ Hostingkosten pro Monat

Bei diesem Angebot erledigt unser Büro alles für Sie .

Kontaktieren Sie uns per Mail : gutverdienen@gmail.com
und fordern die Unterlagen zum Angebot an.“

http://www.2-ask-4.com/Investing/Schon-gehört-Einführungsaktion-für-den-Forexrobot-Leo-Trader-Pro-!?_177

„Zeekler Zekrewards – Impressum: Werner Schreiber email: gutverdienen@gmail.com

http://1600dollar.com/monthly.ws.html

Werbung aus Februar 2010 für ein Restaurant in Chiang Mai was aber Online nicht mehr Existiert – Die Webseite ist Offline

Deutsch-Thai Restaurant Onkel Toms Huette
64/2 Chiangmai-Lampang Road, Moo 4,
Nong Phueng, Saraphi, Chiangmai, 50140, Thailand
Mobile: 0806725415
Contact Person: Werner Schreiber
natawut2001@yahoo.de
E-Mail – Werner B. Schreiber, Webpage – restaurant-onkel-toms-huette.com

http://www.chiangmaibranches.com/german/-beruf/gaststaette/index.htm

Hier eine Liste von Referal-Aktivitäten im als User Gutverdienen:

Mitglied seit dem: 27.05.2009

10.06.2011 gutverdienen #7800 – Top Einkommen von zu Hause
10.06.2011 gutverdienen #7798 – Forex hat einen Namen – LANNA FOREX TOP
10.06.2011 gutverdienen #7799 – Kennen Sie den eToro Weg?
11.06.2011 gutverdienen #7802 – cash with your Facebook page!

http://www.promotion-international.com/bs-anzeigen/index.php?action=modAnzlist_browse_user&user_id=1270&sid=%SID%

Hier das Werner Schreiber Facebook Profil:

http://www.facebook.com/werner.schreiber

Als User money-maker machte Werner Schreiber 2009 Werbung für

http://vinefire.com/100/?r=natawut2001@yahoo.de

Dieses Betrugsprojekt ist nicht mehr online!

http://www.cyberlord.at/forum/?id=6212&thread=1194

Hier findet man Werner Schreiber als User Somyo

http://xprofiles.com/somyo/

Hier findet man Werner Schreiber als User easyforex:

Über easyforex

Standort
Chiang Mai (Thailand)
Interessen
Forex,Boerse,Geldverdienen,Sport,Musik und anderes
Beruf
Administrator

http://www.ptchangout.com/forum/view_user.php?id=49296

http://www.computerbase.de/forum/member.php?u=555252

http://womvegas.com/profile.php?id=21391

Werner Schreiber ist auch seit ca. 2003 bei Klamm.de aktiv:

http://www.klamm.de/partner/unter_nickpage.php?directsearch=15066&wosuch_keyword=somyot

Werner Schreiber hält sich auch ab und an auf den Philippinen auf, um sein Touristen – Visum zu verlängern, siehe Link als User Somyot

http://wbb2.philippinenforum.net/thread.php?threadid=32762&threadview=1&hilight=&hilightuser=13684&sid=76faf7ddc14d062c3706dc833c225d4c#post392199

Sollte es neue oder gar alte Informationen geben, werden die hier nach und nach mitgeteilt, auch sind wir für jedwede Art von Insider – Informationen dankbar. Wir werden diese dann selbstverständlich vertraulich behandeln und nur mit Ihrem Einverständnis den ermittelnden Behörden weiter geben, Sie bleiben auf jeden Fall anonym, wenn gewünscht!